News-Charts vom 08.10.2015

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 08.10.2015×

01

Bild zum Artikel: Hipster war schon erkältet, bevor es Mainstream wurde

Der Postillon am 08.10.2015 um 13:14 Uhr

Hipster war schon erkältet, bevor es Mainstream wurde

Berlin (dpo) - Wenn er heute jemanden auf der Straße husten oder schniefen sieht, kann Jonas Bienzle nur müde lächeln. Der 23-jährige Bachelor-Media-Science-Student hatte bereits vor Wochen eine Erkältung. Damals war er fast der einzige, wurde schief angeschaut mit seiner roten Nase, seinem Schal und den dunklen Ringen unter den Augen. Jetzt ist er damit schon lange wieder durch, hüstelt allenfalls hier und da noch – ironisch versteht sich.mehr...

Artikel lesen

Share

03

Bild zum Artikel: Jobwechsel: Blatter wird Softwareprogrammierer bei VW

Die Tagespresse am 08.10.2015 um 16:58 Uhr

Jobwechsel: Blatter wird Softwareprogrammierer bei VW

Endlich ein Lichtstreif am Horizont für den suspendierten FIFA-Präsidenten Sepp Blatter. Er muss nicht, so wie viele andere ältere Dienstnehmer, die Arbeitslosigkeit befürchten, sondern darf künftig beim deutschen Autohersteller VW die Schadstoffsoftware der Dieselautos programmieren. Diese überraschende Entscheidung wurde heute in der VW-Zentrale in Wolfsburg im Zuge eines Kandidatenscreenings gefällt, nachdem die Stelle des Softwareprogrammierers dort erst kürzlich völlig unerwartet frei…

Artikel lesen

Share

08

Bild zum Arikel: Deutsche-Bank-Chef zündet vor Schreck eigenes Büro an, als er 'Razzia in Konzernzentrale' liest

Der Postillon am 08.10.2015 um 17:17 Uhr

Deutsche-Bank-Chef zündet vor Schreck eigenes Büro an, als er "Razzia in Konzernzentrale" liest

Frankfurt (dpo) - Da hat wohl jemand etwas überreagiert: Weil er eine Schlagzeile nur flüchtig las, hat Jürgen Fitschen, Co-Chef der Deutschen Bank, heute sein Büro in der Frankfurter Zentrale des Finanzinstituts angezündet. Vor der übereilten Brandlegung hatte der Manager offenbar in einer Nachrichtenübersicht die Worte "Razzia in Konzernzentrale..." entdeckt, aber nicht bis "... von VW" weitergelesen. mehr...

Artikel lesen

Share

10

Bild zum Arikel: Aufruf! Jetzt ist der Notstand erreicht: Die Bundeswehr muss sichern!

kein Favicon ermittelbar. Contra Magazin am 08.10.2015 um 18:27 Uhr

Aufruf! Jetzt ist der Notstand erreicht: Die Bundeswehr muss sichern!

Wenn Merkel die Grenzen nicht sichern will, muss die Bundeswehr das für uns Bürger tun. Von Henry Paul Der grundgesetzliche Auftrag der Bundeswehr ist eindeutig. Die Bundeswehr ist erstens dem Volk und dem Souverän, also dem Parlament verpflichtet. Sie muss das Grundgesetz und das Land, den Staat und die Nation vor Fremden, illegalen Grenzübertritten in ...

Artikel lesen

Share

17

Bild zum Arikel: 27-jähriger kippt Abkommen mit den USA

blog.campact.de am 08.10.2015 um 13:47 Uhr

27-jähriger kippt Abkommen mit den USA

Max Schrems (27) ist keiner, mit dem man sich als Konzern anlegen sollte. Der Jurist klagt seit Jahren beharrlich gegen mangelnden Datenschutz bei Facebook. Nun gab der Europäische Gerichshof einer Klage von Schrems statt - und kippte kurzerhand das "Safe Harbor"-Abkommen, das große Teile des Datenaustauschs durch Unternehmen zwischen USA und EU regelt. Über ein Urteil, das Geschichte schreibt. Weiterlesen →

Artikel lesen

Share

19

Bild zum Arikel: Bayern macht ernst und will Flüchtlinge schon an der Grenze abweisen

kein Favicon ermittelbar. Mopo24 am 08.10.2015 um 20:25 Uhr

Bayern macht ernst und will Flüchtlinge schon an der Grenze abweisen

München - Angesichts der hohen Flüchtlingszahlen will Bayern erreichen, dass Flüchtlinge schon an der deutsch-österreichischen Grenze abgewiesen werden. Zudem kündigte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) in der "Bild"-Zeitung (Freitag) nun öffentlich an, neu ankommende Asylbewerber direkt in andere Bundesländer weiterzuleiten.

Artikel lesen

Share

21

Bild zum Arikel: „In Deutschland sind sogar die Straßen aus Fliesen“ - Warum Deutschland? Sieben überraschende Antworten von Flüchtlingen

Focus Online am 08.10.2015 um 14:26 Uhr

„In Deutschland sind sogar die Straßen aus Fliesen“ - Warum Deutschland? Sieben überraschende Antworten von Flüchtlingen

Für viele Flüchtlinge ist Deutschland ein Traumziel. Einige Gründe dafür liegen auf der Hand: eine gute Wirtschaftslage, persönliche Freiheiten. Doch Flüchtlinge nennen noch ganz andere, überraschende Beweggründe. Lesen Sie hier teils bizarre, teils rührende Antworten auf die Frage: Warum unbedingt Deutschland?

Artikel lesen

Share

23

Bild zum Arikel: Die neue Wohnungsnot - Nicht nur Flüchtlinge: Warum bald auch Einheimische in Zeltstädten leben könnten

Focus Online am 08.10.2015 um 20:28 Uhr

Die neue Wohnungsnot - Nicht nur Flüchtlinge: Warum bald auch Einheimische in Zeltstädten leben könnten

Der Winter naht - und die Zahl der Wohnungs- und Obdachlosen steigt. Unter ihnen finden sich auch viele "abgerutschte" Angehörige der Mittelschicht. Wenn nicht auch immer mehr Einheimische in Zeltstädten und Notquartieren leben sollen, muss der Staat wohnungspolitischen Kurswechsel vornehmen.Von FOCUS-Online-Experte Christoph Butterwegge

Artikel lesen

Share

25

Bild zum Arikel: FIFA-Hammer! Blatter und Platini suspendiert

sport1 am 08.10.2015 um 12:31 Uhr

FIFA-Hammer! Blatter und Platini suspendiert

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter (Schweiz) ist von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes für vorläufig 90 Tage suspendiert worden.Das gab die rechtsprechende Kammer des Gremiums am Donnerstag bekannt.Auch FIFA-Vizepräsident Michel Platini (Frankreich), in Personalunion Chef der Europäischen Fußball-Union (UEFA), darf zunächst 90 Tage keine Funktionen im Fußball ausüben.Auch der bereits von der FIFA suspendierte Generalsekretär Jerome Valcke wurde für 90 Tage aus dem Verkehr gezogen. Der…

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren