News-Charts vom 09.04.2016

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 09.04.2016×

02

Bild zum Artikel: DAS BESTE AUS DEM WEB: Der ärmste Präsident der Welt ruft auf zum Rauswurf der Reichen aus der Politik

kein Favicon ermittelbar. sott.net am 09.04.2016 um 11:00 Uhr

DAS BESTE AUS DEM WEB: Der ärmste Präsident der Welt ruft auf zum Rauswurf der Reichen aus der Politik

José „Pepe“ Mujica, als früherer Präsident von Uruguay bekannt als der „ärmste Präsident der Welt“, hat die weltweite Öffentlichkeit dazu aufgerufen, reiche Leute aus der Politik rauszuwerfen.
Wir berichteten schon mehrfach über den ehemaligen Präsidenten Pepe Mujica aus Uruguay und seine vorbildlichen Taten. Auch als Uruguays Präsident blieb er bescheiden. Er lebt in einer Art Gartenlaube, fährt einen alten VW-Käfer und spendete fast sein gesamtes Gehalt. Und José Mujica ist der Ansicht:…

Artikel lesen

Share

08

Bild zum Arikel: Justizminister will Verbot sexistischer Werbung

kein Favicon ermittelbar. Contra Magazin am 09.04.2016 um 10:21 Uhr

Justizminister will Verbot sexistischer Werbung

Ist "sexistische" Werbung "unlauterer Wettbewerb"? Für Justizminister Maas offenbar schon. Er fordet ein Verbot von "geschlechterdiskriminierender Werbung". Von Redaktion/dts Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will geschlechterdiskriminierende Werbung in Deutschland unterbinden. Ein entsprechender Entwurf zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb soll bald in die Ressortabstimmung geschickt werden, schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden ...

Artikel lesen

Share

09

Bild zum Arikel: Damit der Durchschnittsösterreicher mitlaufen kann: Wiener Marathon wird auf 42 Meter verkürzt

Die Tagespresse am 09.04.2016 um 11:00 Uhr

Damit der Durchschnittsösterreicher mitlaufen kann: Wiener Marathon wird auf 42 Meter verkürzt

Da der 42 Kilometer lange Lauf viele Österreicher bisher an der Teilnahme am Vienna City Marathon hinderte, haben sich die Organisatoren heuer zu einer Regeländerung entschlossen. Nach Analyse der sportlichen Fähigkeiten der durchschnittlichen Österreicher wird der morgen stattfindende Marathon auf 42 Meter verkürzt. Angepasst an BMI der Österreicher „Wir haben Gewicht und Körperfettanteil der Österreicher analysiert und haben herausgefunden, dass der durchschnittliche Österreicher nach einem…

Artikel lesen

Share

11

Bild zum Arikel: Duisburg Nord: jetzt Hoheitsgebiet dreier libanesischer Großfamilien (einst Flüchtlinge)

kein Favicon ermittelbar. Berlin Journal am 09.04.2016 um 09:44 Uhr

Duisburg Nord: jetzt Hoheitsgebiet dreier libanesischer Großfamilien (einst Flüchtlinge)

Drei libanesiche Großfamilien teilen sich die Stadtteile Marxloh und Laar in Duisburg Nord auf. Es handelt sich um zwei von sieben Stadtteilen der Ruhrpott-Metropole (rund 488.000 Einwohner). Das geht aus einem 21seitigen internen Lagebericht der Polizei Duisburg vor, der der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) vorliegt. Ein achtköpfiger Einsatztrupp Nord hat die kriminellen Strukturen, das öffentliche Auftreten
Der Beitrag Duisburg Nord: jetzt Hoheitsgebiet dreier libanesischer…

Artikel lesen

Share

12

Bild zum Arikel: ÖVP ersetzt weibliche Katastrophe durch männliche Katastrophe

Die Tagespresse am 09.04.2016 um 16:53 Uhr

ÖVP ersetzt weibliche Katastrophe durch männliche Katastrophe

Eine besorgniserregende Beobachtung meldete heute das österreichische Katastrophenschutzamt. Demnach nähert sich eine männliche Katastrophe mit großer Geschwindigkeit aus dem Westen vom Raum St. Pölten in Richtung der Bundeshauptstadt. Experten warnen Katastrophen-Experte Markus Schneider erforscht die Zerstörungskraft der männlichen Katastrophe bereits seit Jahren: „Sie hat im Raum Niederösterreich schon einen gewaltigen Milliarden-Schaden verursacht. Nicht auszumalen, was sie in Wien…

Artikel lesen

Share

13

Bild zum Arikel: Alles falsch gemacht: Die Renten sind garantiert unsicher

Deutsche Wirtschafts Nachrichten am 09.04.2016 um 04:42 Uhr

Alles falsch gemacht: Die Renten sind garantiert unsicher

Von der Öffentlichkeit bisher kaum bemerkt, braut sich ein erheblicher Sturm zusammen: Die Lebensversicherer und Pensionswerke werden ihre Garantieversprechen nicht halten können. Der Grund sind die niedrigen Zinsen - und eine völlig falsche Deregulierung. Die Folgen dürfte jeder Haushalt in Deutschland spüren.

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren