News-Charts des letzten Jahres

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: letztes Jahr×

05

Bild zum Arikel: Erste Intensivstation für an Erkältung erkrankte Männer eröffnet

Der Postillon am 24.03.2016 um 16:48 Uhr

Erste Intensivstation für an Erkältung erkrankte Männer eröffnet

Münster (dpo) - Sterbenskranke dürfen aufatmen! Das Universitätsklinikum Münster hat eine Intensivstation eingerichtet, in der ausschließlich Männer behandelt werden, die an Husten, Schnupfen oder gar beidem zugleich leiden. Ein Team von speziell dafür ausgebildeten Kräften betreut Betroffene rund um die Uhr.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

06

Bild zum Arikel: Steuern, Bildung, Hartz IV: Was die AfD wirklich will

blog.campact.de am 07.03.2016 um 13:16 Uhr

Steuern, Bildung, Hartz IV: Was die AfD wirklich will

Bisher ist die rechtspopulistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) vor allem für ihre Position in der Flüchtlingsdebatte bekannt. Doch wie steht es um den Mindestlohn, Frauenrechte, Bildung und Hartz IV? In 10 Punkten beleuchten wir, was die Partei will – und was das für uns bedeutet. Weiterlesen →

Artikel lesen

Share

12

Bild zum Arikel: #Aufschrei 0.0 – Wenn die feministische Empörung ausbleibt

kein Favicon ermittelbar. NRW.jetzt am 04.01.2016 um 13:39 Uhr

#Aufschrei 0.0 – Wenn die feministische Empörung ausbleibt

Ein Gastkommentar von BIRGIT KELLE Es ist ziemlich genau zwei Jahre her, dass uns im Januar 2013 Rainer Brüderle und ein altherrendämlicher Anmachversuch in einer Hotelbar eine Sexismus-Debatte in Deutschland bescherte, angeheizt durch den sogenannten #aufschrei bei Twitter. Da waren wir also, wir Damen. Opfer der FDP, Opfer der Männer, Opfer von Verbalattacken, von falschen [&hellip
Der Beitrag #Aufschrei 0.0 – Wenn die feministische Empörung ausbleibt erschien zuerst auf NRW.jetzt.

Artikel lesen

Share

13

Bild zum Arikel: 5 verdammt gute Argumente fürs Fluchen

kein Favicon ermittelbar. Business Insider Deutschland am 02.08.2016 um 07:14 Uhr

5 verdammt gute Argumente fürs Fluchen

Wurde euch als Kind auch immer gesagt, ihr sollt nicht fluchen? Das gehöre sich nicht, sei unanständig und werfe ein negatives Bild auf euch.
Aber stimmt das überhaupt? Wir haben uns mit dem Fluchen auseinandergesetzt und dabei einige gute Argumente dafür gefunden, doch ab und zu mal ausfällig zu werden.
Fluchen hilft gegen Schmerz
In einer Studie von der Keele University fand der Psychologe Richard Stephens heraus, dass Fluchen dabei hilft, Schmerz zu verarbeiten. Er ließ 71 Menschen ihre Hand…

Artikel lesen

Share

14

Bild zum Arikel: Regierung richtet Freiflächen ein, auf denen sich Selbstmordattentäter gefahrlos sprengen können

Der Postillon am 26.07.2016 um 17:32 Uhr

Regierung richtet Freiflächen ein, auf denen sich Selbstmordattentäter gefahrlos sprengen können

Berlin (dpo) - Nach dem ersten Selbstmordattentat auf deutschem Boden reagiert die Politik: Angaben des Innenministeriums zufolge sollen in den kommenden Monaten in allen deutschen Städten mit mehr als 10.000 Einwohnern eigens ausgewiesene Freiflächen für Selbstmordattentäter entstehen. Dort können diese sich ohne Gefahr für die Öffentlichkeit sprengen.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

15

Bild zum Arikel: Weil der Staat versagt: In Deutschland formieren sich erste Bürgerwehren

kein Favicon ermittelbar. unzensuriert.at am 09.01.2016 um 12:45 Uhr

Weil der Staat versagt: In Deutschland formieren sich erste Bürgerwehren

Tags 
Deutschland, Bürgerwehr, Düsseldorf, Sachsen
Rockergruppe Foto: Roy Lister / flickr (CC BY 2.0) Wenn der Staat die Bürger nicht mehr schützen kann, gehen die Menschen auf die Straße. Das passiert gerade in Deutschland: Nach den zahlreichen sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht formieren sich Bürgerwehren im Land. In Düsseldorf organisieren sich die Bewohner in einer Facebook-Gruppe mit Namen "Düsseldorf passt auf". Und in…

Artikel lesen

Share

21

Bild zum Arikel: Polizist berichtet: „Was die Frauen dort erlebt haben, waren Vergewaltigungen“

kein Favicon ermittelbar. #Denken macht frei am 04.01.2016 um 14:47 Uhr

Polizist berichtet: „Was die Frauen dort erlebt haben, waren Vergewaltigungen“

Schlimme Szenen ereigneten sich in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof. Eine große Gruppe von Männern begrapschte Frauen und beklaute sie. Jetzt spricht ein Polizist darüber, wie er das dramatische Chaos erlebte. 40 bis 50 Männer sollen in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof zahlreiche Frauen sexuell belästigt haben. Jetzt schilderte ein Polizist, wie er die Silvesternacht […]

Artikel lesen

Share

22

Bild zum Arikel: Schnauze voll: Flüchtlinge fliehen in die Heimat

oe24.at am 15.01.2016 um 12:04 Uhr

Schnauze voll: Flüchtlinge fliehen in die Heimat

Die Männer haben sich den Aufenthalt in Mitteleuropa anders vorgestellt.Täglich kommen neue Flüchtlinge aus den Krisengebieten in Österreich und Deutschland an, aber die ersten kehren ihrer neuen Heimat bereits wieder enttäuscht den Rücken. Sie haben sich das Leben "komplett anders", berichten einige Iraker der Zeitung "Die Welt". Sie wollen nur noch zurück in ihre Heimat.

Artikel lesen

Share

23

Bild zum Arikel: Menschen, die ständig zu spät kommen, sind kreativer und erfolgreicher

kein Favicon ermittelbar. Business Insider Deutschland am 06.06.2016 um 17:03 Uhr

Menschen, die ständig zu spät kommen, sind kreativer und erfolgreicher

Es gibt Menschen, die fast immer zu spät kommen. Nicht aus Bösartigkeit. Sondern weil die Zeit ein gemeiner Trickdieb ist, der sie überlistet.
Wenn ihr zu diesen Menschen gehört, habt ihr es nicht leicht. Schließlich nehmen mehr als 85 Prozent der Deutschen Pünktlichkeit sehr ernst. Zu ernst. Sagen wir es, wie es ist: Pünktlichkeit wird total überschätzt.
Wer zu spät kommt, ist nicht respektlos
Wir sollten aufhören, Zuspätkommer zu geißeln. Faul sind unpünktliche Menschen sicher nicht. Wenn ihr…

Artikel lesen

Share

24

Bild zum Arikel: Syrer mit vier Frauen und 23 Kindern erhält monatlich ca. 30.030 €

kein Favicon ermittelbar. #Denken macht frei am 08.10.2016 um 03:19 Uhr

Syrer mit vier Frauen und 23 Kindern erhält monatlich ca. 30.030 €

Hubert Königstein, Diplom-Finanzwirt 4 Frauen, 23 Kinder Aus Montabaur wurde jüngst der Fall eines Syrers bekannt, dem mit 4 Frauen und 23 Kindern eine Familienzusammenführung zuteil wurde. Unabhängig davon, wie man Tatbestände moralisch bewertet, ist es nie falsch, die nüchternen Zahlen zu kennen. Es ist jedem unbenommen nach Kenntnis zu befinden, es sei gut angelegtes […]Der Beitrag Syrer mit vier Frauen und 23 Kindern erhält monatlich ca. 30.030 € erschien zuerst auf Denken macht frei.

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren