News-Charts vom 26.03.2015

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 26.03.2015×

02

Bild zum Artikel: DAS BESTE AUS DEM WEB: Germanwings Airbus bereits vor dem Aufschlag explodiert? Zeugen berichten über 'Explosion und Rauch' vor dem Aufprall - Trümmerteile weit verstreut

kein Favicon ermittelbar. sott.net am 26.03.2015 um 11:06 Uhr

DAS BESTE AUS DEM WEB: Germanwings Airbus bereits vor dem Aufschlag explodiert? Zeugen berichten über "Explosion und Rauch" vor dem Aufprall - Trümmerteile weit verstreut

Was mich beim Lesen der offiziellen Darstellung stutzig gemacht hat ist die Aussage, die Trümmerteile des Germanwings Airbus A320 sollen sich auf rund zwei Quadratkilometern verteilt haben. Das ist ein ziemlich grosses Gebiet, wenn die Maschine in eine Felswand geknallt sein soll. Denn dann müsste das Trümmerfeld relative klein sein und die Wrackteile am Fusse der Wand liegen. Ich bin weiteren Aussagen nachgegangen und habe interessantes gefunden, was nicht in den Mainshitmedien steht. Zeugen…

Artikel lesen

Share

03

Bild zum Artikel: „Dann hat der ganze Flieger applaudiert“ - Passagierin bedankt sich mit rührendem Post bei tapferem Germanwings-Pilot

Focus Online am 26.03.2015 um 21:32 Uhr

„Dann hat der ganze Flieger applaudiert“ - Passagierin bedankt sich mit rührendem Post bei tapferem Germanwings-Pilot

Einige Piloten fühlen sich nach dem schrecklichen Absturz des Germanwings-Airbus nicht dazu in der Lage, zu fliegen. Andere übernehmen in der schweren Zeit Verantwortung – und kümmern sich vorbildlich um ihre Gäste. Eine Passagierin bedankt sich auf Facebook mit einer bewegenden Nachricht.

Artikel lesen

Share

04

Bild zum Arikel: Dieser Pilot reagiert rührend auf das Germanwings-Unglück

kein Favicon ermittelbar. BuzzFeed [Deutschland] am 26.03.2015 um 18:20 Uhr

Dieser Pilot reagiert rührend auf das Germanwings-Unglück

Dienstag starben 150 Menschen bei einem Germanwings-Flug. Mit gemischten Gefühlen stieg eine Frau nun in ein Germanwings-Flugzeug. Was sie von diesem Flug erzählt ist einfach wunderschön.
Auf der Facebook-Seite von Germanwings berichtet Britta Englisch von ihrem Flug mit Germanwings.
Facebook: germanwings
Aber für den Piloten ist dies kein normaler Flug.
Facebook: germanwings
Er wird persönlich.
Facebook: germanwings
Die Fluggäste reagieren.
Facebook: germanwings
View Entire List ›

Artikel lesen

Share

07

Bild zum Arikel: Gesetzeslücke: Telefonieren mit Festnetz beim Autofahren erlaubt

Der Postillon am 26.03.2015 um 17:14 Uhr

Gesetzeslücke: Telefonieren mit Festnetz beim Autofahren erlaubt

Berlin (dpo) - Gute Nachrichten für Vieltelefonierer: Gespräche mit einem Festnetztelefon während des Autofahrens sind laut Experten für Verkehrsrecht auch ohne Lautsprecher völlig legal. Eine Lücke im Gesetz, das nur das Telefonieren mit einem Mobiltelefon unter Strafe stellt, macht es möglich. Das Verkehrministerium will bis spätestens nächstes Jahr nachbessern.mehr...

Artikel lesen

Share

14

Bild zum Arikel: Zwischen Wut und Hetze: Die Ereignisse nach der Pressekonferenz des abgestürzten Flugzeuges 4U9525 Germanwings.

mimikama am 26.03.2015 um 20:47 Uhr

Zwischen Wut und Hetze: Die Ereignisse nach der Pressekonferenz des abgestürzten Flugzeuges 4U9525 Germanwings.

Nach der heutigen Pressekonferenz der französischen Staatsanwaltschaft wird aufgrund der Auswertung des Cockpit-Stimmenrekorders vermutet, dass der Co-Pilot den Unglücksflug beabsichtigt zum Absturz gebracht hat. Nachdem in dieser Pressekonferenz der Name und Wohnort bekannt gegeben wurden, tauchen immer mehr augenscheinliche Kopien dieses Profils auf und gewinnen im Minutentakt neue „Freunde“. Ebenfalls werden reihenweise Hetz-Seiten erstellt, die [...]

Artikel lesen

Share

25

Bild zum Arikel: Mit Chemotherapie sterben Krebspatienten schneller als ohne Behandlung (Was Ärzte Ihnen nicht erzählen)

Kopp Online am 26.03.2015 um 05:00 Uhr

Mit Chemotherapie sterben Krebspatienten schneller als ohne Behandlung (Was Ärzte Ihnen nicht erzählen)

Alles Wunschdenken ändert nichts an der Tatsache, dass die Krebsindustrie genau das ist: eine Industrie. Jedes Mal, wenn sich ein Krebspatient einer schulmedizinischen Behandlung unterwirft, profitieren Ärzte, Pharmafirmen, Krankenhäuser und andere Beteiligte. Diese Behandlung besteht in der Regel aus einer Chemotherapie, bei der Gifte in den Körper injiziert werden, im Beschuss mit ionisierenden Strahlen, im Wegschneiden von Körperteilen – oder in einer barbarischen Kombination von allen…

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren