News-Charts vom 05.05.2015

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 05.05.2015×

02

Bild zum Artikel: Kebap war mit extra scharf: Strache überlebt islamistischen Anschlag

Die Tagespresse am 05.05.2015 um 10:00 Uhr

Kebap war mit extra scharf: Strache überlebt islamistischen Anschlag

Seit jeher kämpft Heinz-Christian Strache für die Religionsfreiheit. Doch jetzt musste der FPÖ-Obmann seinen Einsatz beinahe mit dem Leben bezahlen. Ein Döner Kebap, der ihm von einem noch unbekannten Täter am Wiener Reumannplatz überreicht wurde, war mit einer Überdosis Chilipulver präpariert. Ärzte bestätigen: wäre Strache nicht immer noch betrunken von der Party am Vorabend gewesen, hätte der darauf folgende Heulkrampf zu einer tödlichen Dehydrierung führen können. Der Politiker ist empört:…

Artikel lesen

Share

03

Bild zum Artikel: Nepal schickt 500 Not-Lokführer nach Deutschland, um humanitäre Krise zu lindern

Der Postillon am 05.05.2015 um 16:48 Uhr

Nepal schickt 500 Not-Lokführer nach Deutschland, um humanitäre Krise zu lindern

Katmandu, Berlin (dpo) - Es ist eine bewegende Geste. Das südasiatische Land Nepal hat 500 Lokführer nach Deutschland entsandt, um die entsetzlichen Folgen des Bahnstreiks für die Zivilbevölkerung zu lindern. Bislang gestaltet sich die Verteilung der Lokführer allerdings noch als schwierig. Aufgrund des Bahnstreiks kommen die Retter nur sehr langsam in die Krisengebiete.mehr...

Artikel lesen

Share

07

Bild zum Arikel: Astro TV sagt sich selbst schlechte Quoten voraus und stellt vorsorglich Sendebetrieb ein

Der Postillon am 05.05.2015 um 13:01 Uhr

Astro TV sagt sich selbst schlechte Quoten voraus und stellt vorsorglich Sendebetrieb ein

Berlin (dpo) - Astro TV steht vor dem Aus. Der Grund: Eine bei dem Fernsehsender angestellte Hellseherin hat dem Unternehmen für 2017 schlechte Quoten und einen massiven Umsatzeinbruch vorausgesagt. Der Sender will daher den Betrieb bereits ab diesem Sommer vorsorglich einstellen, wie das Branchenmagazin "Eso-Media" in der aktuellen Ausgabe mitteilte.mehr...

Artikel lesen

Share

16

Bild zum Arikel: Heimlich, still und leise: USA schaffen weitere Kampfpanzer nach Deutschland!

kein Favicon ermittelbar. Netzplanet am 05.05.2015 um 18:21 Uhr

Heimlich, still und leise: USA schaffen weitere Kampfpanzer nach Deutschland!

Heimlich, still und leise: USA schaffen weitere Kampfpanzer nach Deutschland! Über Antwerpen wurde in den vergangenen Tagen weiteres schweres Kriegsgerät, darunter Kampfpanzer vom Typ M2 Bradley und Abram M1, sowie tonnenweise militärische Ausrüstung nach Mannheim geschafft.[1] »Rheinneckarblog« berichtet[2], dass die US Army bereits zum Jahresanfang die sogenannten »Coleman Barracks« im Mannheimer Norden reaktiviert hat – auf mehrere Jahre hin ist hier keine Konversion möglich. Der Standort…

Artikel ist nicht mehr online

22

Bild zum Arikel: Bahnstreik – Die Bundesregierung legt die Republik lahm

NachDenkSeiten am 05.05.2015 um 09:39 Uhr

Bahnstreik – Die Bundesregierung legt die Republik lahm

Ab heute weitet sich die nunmehr achte Runde im Arbeitskampf der Eisenbahner auch auf den Personenverkehr aus und man darf getrost davon ausgehen, dass auch in dieser Streikrunde für die allermeisten Medien der „Schuldige“ bereits feststeht: GDL-Chef Claus Weselsky. Doch so einfach ist es nicht. Schaut man ein wenig hinter die Kulissen, entdeckt man schnell, […]

Artikel lesen

Share

25

Bild zum Arikel: Oberhavel: Grüne fordern kostenloses Internet für Asylbewerber

kein Favicon ermittelbar. Netzplanet am 05.05.2015 um 18:42 Uhr

Oberhavel: Grüne fordern kostenloses Internet für Asylbewerber

Symbolbild
Die grünen Politzwerge sind dafür bekannt zu jammern und zu fordern, dagegen und empört sein, alles was ihrer kruden Ideologie entspricht, ist gut. Auch im Landkreis Oberhavel halluzinieren die Genies der freien Entfaltung und Weltverbesserung, sie fordern für die in Heimen wohnenden Asylbewerber kostenfreie drahtlose Internetzugänge, damit der Kontakt zu ihrer Heimat aufrechterhalten wird. Derzeit sei geplant, von den Flüchtlingen für eine WLAN-Anbindung eine Gebühr zu erheben…

Artikel ist nicht mehr online

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren