News-Charts vom 19.07.2016

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 19.07.2016×

01

Bild zum Artikel: IS bekennt sich dazu, ein riesiger Haufen Arschlöcher zu sein

Der Postillon am 19.07.2016 um 12:41 Uhr

IS bekennt sich dazu, ein riesiger Haufen Arschlöcher zu sein

Mossul (dpo) - Der IS hat sich heute erneut dazu bekannt, ein riesiger Haufen von Arschlöchern zu sein. Das geht aus einem Statement der IS-nahen Agentur Amaq hervor. Schon direkt nach einem Attentat in einer Regionalbahn bei Würzburg spekulierten viele über die Arschlochhaftigkeit der Terrormiliz.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

02

Bild zum Artikel: Aus Angst, für Pokémon-Spieler gehalten zu werden: Teenager schaut nicht mehr aufs Handy

Der Postillon am 19.07.2016 um 17:08 Uhr

Aus Angst, für Pokémon-Spieler gehalten zu werden: Teenager schaut nicht mehr aufs Handy

Berlin (dpo) - Weil er befürchtet, von Fremden für einen Pokémon Go-Spieler gehalten zu werden, traut sich ein Jugendlicher aus Berlin seit Tagen nicht mehr, in der Öffentlichkeit auf sein Smartphone zu schauen. Derzeit nutzt er das Gerät nur noch zu Hause oder wenn er sich absolut unbeobachtet fühlt.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

10

Bild zum Arikel: Nach Todesschuss auf Würzburg-Attentäter - Liebe Frau Künast, auch für Polizisten gilt die Unschuldsvermutung!

Focus Online am 19.07.2016 um 17:16 Uhr

Nach Todesschuss auf Würzburg-Attentäter - Liebe Frau Künast, auch für Polizisten gilt die Unschuldsvermutung!

Ein junger Mann attackiert in einem Regionalzug Reisende mit der Axt – die Polizei tötet ihn auf der Flucht. Was Grünen-Politikerin Renate Künast dabei besonders interessiert, ist, warum es denn ein tödlicher Schuss sein musste. Gastautor Klaus Kelle wünscht sich Politiker, die sich vor unsere Polizisten stellen, statt sie ohne einen Anflug von Ahnung zu kritisieren.Von FOCUS-Online-Experte Klaus Kelle (Medienunternehmer)

Artikel lesen

Share

18

Bild zum Arikel: Arsenal-Fan spendet Spurs-Anhänger Niere

sport1 am 19.07.2016 um 11:20 Uhr

Arsenal-Fan spendet Spurs-Anhänger Niere

Wenn es um Leben und Tod geht, ruht alles Rivalität: So auch zwischen dem FC Arsenal und Tottenham Hotspur.Gunners-Anhänger Tim Reid benötigte unbedingt eine Spender-Niere - und bekam sie nun von Danny, einem namentlich nicht näher bekannten Tottenham-Supporter. Via Facebok bedankte sich Reid nach erfolgreicher Transplantation bei seinem Lebensretter, ohne dessen Organ er womöglich verstorben wäre."Ich habe keine Worte für das, was er für mich und meine Familie getan hat", postete Reid vom…

Artikel lesen

Share

20

Bild zum Arikel: Attacke bei Würzburg -  Zug sah aus 'wie in einem Schlachthof': Jugendlicher attackierte Insassen mit Axt

Focus Online am 19.07.2016 um 02:43 Uhr

Attacke bei Würzburg - Zug sah aus "wie in einem Schlachthof": Jugendlicher attackierte Insassen mit Axt

Auf der Terrasse steht ein orangefarbener Sonnenschirm, an den gepflegten Garten in Würzburg-Heidingsfeld grenzt ein Maschendrahtzaun. Direkt hinter dem Einfamilienhaus stoppt an diesem Montagabend völlig unerwartet ein Regionalzug. Die Reisenden haben kurz zuvor einen Alptraum erlebt.

Artikel lesen

Share

23

Bild zum Arikel: Türkische Marine vermisst nach Putschversuch 14 Kriegsschiffe

Sputnik am 19.07.2016 um 11:12 Uhr

Türkische Marine vermisst nach Putschversuch 14 Kriegsschiffe

Nach dem gescheiterten Militärputsch hat die türkische Marine die Verbindung zu 14 Kriegsschiffen verloren, wie The Times berichtet. Auch von Marinechef Veysel Kösele fehlt seit dem 16. Juli jede Spur. Es ist nicht bekannt, ob Admiral Kösele etwas mit den Putschisten zu tun hatte oder von ihnen als Geisel genommen wurde.

Artikel lesen

Share

24

Bild zum Arikel: Schluss mit diesem gefährlichen Leichtsinn!

kein Favicon ermittelbar. Kronen Zeitung am 19.07.2016 um 10:52 Uhr

Schluss mit diesem gefährlichen Leichtsinn!

Natürlich: Für die bekannten Terror-Verniedlicher in den ohnehin dafür bekannten Medien wird auch der Täter von Würzburg ein "armer, geistig kranker Verwirrter sein, dessen schlechte Kindheit in Afghanistan ihn sicher traumatisiert hat". Und die Bluttat des 17-jährigen Flüchtlings und Gewaltverbrechers wird wiederum als "schrecklicher bedauerlicher Einzelfall" abgehakt. Wie auch Nizza. Oder wie Grafing. Wie Toulouse 2012. Wie im jüdischen Museum in Brüssel 2014. Wie in Boston. Oder wie die…

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren