News-Charts vom 25.07.2016

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 25.07.2016×

01

Bild zum Artikel: Welt einigt sich darauf, 2016 vorzeitig zu beenden und direkt mit 2017 weiterzumachen

Der Postillon am 25.07.2016 um 13:00 Uhr

Welt einigt sich darauf, 2016 vorzeitig zu beenden und direkt mit 2017 weiterzumachen

New York (dpo) - Es kann nur besser werden: Regierungschefs von 193 Ländern haben sich heute auf einem UN-Sondergipfel in New York darauf geeinigt, das Jahr 2016 aus Sicherheitsgründen vorzeitig abzubrechen und stattdessen direkt 2017 einzuläuten. Demnach ist morgen der 1. Januar 2017.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

02

Bild zum Artikel: Sie fliehen vor Gewalt - und morden ihre Gastgeber

kein Favicon ermittelbar. Kronen Zeitung am 25.07.2016 um 09:23 Uhr

Sie fliehen vor Gewalt - und morden ihre Gastgeber

Mit einer Axt, mit einer Machete, mit einem Rucksack voll Sprengstoff: Drei blutige Dramen in nur sieben Tagen zeigen, wie dramatisch die deutsche Einladungspolitik gescheitert ist. Die Verbrechen in Würzburg und Reutlingen sowie der Selbstmordanschlag in der Nacht auf Sonntag in Ansbach in Bayern belegen: Die deutsche (aber auch die österreichische Regierung) hat die Kontrolle über ihre Gäste aus Syrien, Afghanistan, Marokko oder Tunesien verloren.

Artikel lesen

Share

07

Bild zum Arikel: Erster Tourist seit 1986: Pokémon-Go-Spieler verirrt sich nach St. Pölten

Die Tagespresse am 25.07.2016 um 09:55 Uhr

Erster Tourist seit 1986: Pokémon-Go-Spieler verirrt sich nach St. Pölten

Endlich mal gute Nachrichten: St. Pölten feiert seinen ersten Touristen seit 1986. Ein Pokémon-Go-Spieler verirrte sich auf seiner Jagd nach den Tierchen in die niederösterreichische Landeshauptstadt und verbrachte dort ganze 30 Minuten – länger als jeder andere Besucher bisher. Zufall Dem Jahrhundertereignis ging eine Verkettung glücklicher Umstände zuvor: Wegen eines Feueralarms kam ein Railjet in St. Pölten zum Stehen. Doch während sich die anderen Passagiere einer Evakuierung widersetzten,…

Artikel lesen

Share

09

Bild zum Arikel: Bürgermeisterin: Explosion in Ansbach durch Sprengsatz

nordbayern.de am 25.07.2016 um 01:19 Uhr

Bürgermeisterin: Explosion in Ansbach durch Sprengsatz

In der Ansbacher Innenstadt hat es am späten Sonntagabend eine schwere Explosion gegeben. Laut Polizei gab es mindestens einen Toten, zehn Personen wurden teils schwer verletzt. In Lebensgefahr befindet sich niemand. Oberbürgermeisterin Carda Seidel sprach von einem Sprengkörper und schloss eine Gasexplosion aus.

Artikel lesen

Share

16

Bild zum Arikel: Die Todesschüsse von München: Es war alles viel schlimmer, als man uns vorlügt (Enthüllungen)

Kopp Online am 25.07.2016 um 14:00 Uhr

Die Todesschüsse von München: Es war alles viel schlimmer, als man uns vorlügt (Enthüllungen)

Stellen Sie sich vor, der deutsche Bürger würde aus seinem Traum von den friedlichen Einwanderern gerissen, weil in München ein großangelegter Terroranschlag an mehreren Schauplätzen stattfände – wie damals in Paris. Das darf nicht sein, oder? Genau. Und darum präsentiert man uns den Amokläufer, den gefährlichen einsamen Wolf. Ich bin bei meinen Gesprächen mit Menschen, die vor Ort waren, zu anderen Ergebnissen gekommen.

Artikel lesen

Share

17

Bild zum Arikel: Wendt für Wiederinbetriebnahme von Abschiebehaftanstalten

kein Favicon ermittelbar. Epoch Times am 25.07.2016 um 13:26 Uhr

Wendt für Wiederinbetriebnahme von Abschiebehaftanstalten

"Wer bei uns schwere Straftaten begeht, darf den Ausgang seines Asylverfahrens nicht in Freiheit abwarten. Der Rechtsstaat muss mehr tun, als nur die Personalien eines Täters aufzunehmen," so Wendt.
Der Beitrag Wendt für Wiederinbetriebnahme von Abschiebehaftanstalten erschien zuerst auf Online Nachrichten aktuell - Epoch Times (Deutsch).

Artikel lesen

Share

18

Bild zum Arikel: Heute Ansbach: Merkels »Fachkräfte« morden weiter (Deutschland)

Kopp Online am 25.07.2016 um 08:41 Uhr

Heute Ansbach: Merkels »Fachkräfte« morden weiter (Deutschland)

Nach Würzburg, München und Reutlingen jetzt also Ansbach. Und unsere Politiker und Medien sehen noch immer keinen Grund dafür, dass wir Bürger beunruhigt sein sollten. Schließlich lautet ihre Devise »Islam ist Frieden«. Es mag sein, dass die PISA-Generation unseren Politikern, die uns nicht schützen können, und den ihnen hörigen Leitmedien noch Glauben schenkt. Die Intelligenteren unter uns bereiten sich inzwischen schon mal auf die Realität da draußen vor.

Artikel lesen

Share

20

Bild zum Arikel: Frau Merkel, treten Sie endlich zurück! (Deutschland)

Kopp Online am 25.07.2016 um 15:59 Uhr

Frau Merkel, treten Sie endlich zurück! (Deutschland)

Was für eine Woche: der islamistische Axt-Terror eines afghanischen Flüchtlings von Würzburg, der Macheten-Mord eines syrischen Asylanten in Reutlingen, der Massenmord in München eines iranischstämmigen Täters, der islamistische Selbstmordanschlag eines ebenfalls syrischen Asylanten in Ansbach, dazu die 84 Toten der Terrorattacke von Nizza und der Brexit. Vier dieser sechs Ereignisse sind direkte Folgen der Politik von Angela Merkel.

Artikel lesen

Share

21

Bild zum Arikel: AfD-Chefin Petry: „Attentäter sind Feinde unseres Landes“

Junge Freiheit am 25.07.2016 um 16:13 Uhr

AfD-Chefin Petry: „Attentäter sind Feinde unseres Landes“

AfD-Chefin Frauke Petry hat nach dem Selbstmordattentat im bayerischen Ansbach eine verstärkte Kontrolle von Asylsuchenden gefordert. Der Schutz der Bürger müsse nun oberste Priorität haben, sagte Petry der JUNGEN FREIHEIT. „Was soll noch passieren, bis wir anfangen zu überprüfen, wer bei uns ins Land kommt?“

Artikel lesen

Share

24

Bild zum Arikel: Papiertaschentücher kommen ab sofort mit Waschanleitung

Der Postillon am 25.07.2016 um 17:04 Uhr

Papiertaschentücher kommen ab sofort mit Waschanleitung

Berlin (dpo) - Papiertaschentücher landen regelmäßig in der Wäsche. Doch oft ist der Ärger anschließend groß, wenn sich die Zellstoff-Tücher in 1000 kleine Teilchen aufgelöst haben und überall in den restlichen Wäschestücken hängen. Dem wollen führende Hersteller nun mithilfe einer Waschanleitung an jedem Papiertaschentuch Abhilfe schaffen.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren