News-Charts vom 24.02.2017

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 24.02.2017×

06

Bild zum Arikel: Wagenknecht führt Facebook-Ranking an

kein Favicon ermittelbar. politik & kommunikation am 24.02.2017 um 10:01 Uhr

Wagenknecht führt Facebook-Ranking an

Sahra Wagenknecht macht auf Facebook in der Ansprache ihrer Zielgruppe fast alles richtig. Die Fraktionsvorsitzende der Linken hat laut einer aktuellen Studie der Territory Webguerillas unter deutschen Spitzenpolitikern den erfolgreichsten Account in dem sozialen Netzwerk. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen CSU-Chef Horst Seehofer und der…

Artikel lesen

Share

11

Bild zum Arikel: Kein Steuergeld mehr für straffällige Asylwerber!

kein Favicon ermittelbar. Kronen Zeitung am 24.02.2017 um 13:59 Uhr

Kein Steuergeld mehr für straffällige Asylwerber!

Die Koalition hat sich am Freitag auf massive Verschärfungen im Fremdenrecht geeinigt. Der wichtigste Punkt: Wird ein Asylweber straffällig, werden ihm künftig sämtliche Geldflüsse gestrichen, auch der Entzug aus der Grundversorgung ist möglich. Weiters wird die Höchstdauer der Schubhaft auf 18 Monate erhöht, zudem bekommen Mitarbeiter der Betreuungsstellen größere Befugnisse.

Artikel lesen

Share

12

Bild zum Arikel: Fastnacht in Fulda - Streit um schwarze Schminke: Kein „Neger“ mehr beim Karnevalsumzug

kein Favicon ermittelbar. Focus Online am 24.02.2017 um 08:29 Uhr

Fastnacht in Fulda - Streit um schwarze Schminke: Kein „Neger“ mehr beim Karnevalsumzug

„Ich bin stolz, ein Neger zu sein“, sagt Wolfgang Schuster und blickt daheim wehmütig auf Fotos, die ihn fröhlich bei der Fuldaer Fastnacht zeigen. Der 75 Jahre alten Rentner ist darauf schwarz geschminkt, trägt eine Perücke mit einem großen Knochen daran, eine Knochen-Kette und Leoparden-Fell. So lief er viele Jahre unter anderem beim Rosenmontagszug, dem größten in Hessen, mit.

Artikel lesen

Share

17

Bild zum Arikel: Medien und Politiker gaben Russland Schuld für Telekom-Hack – Jetzt steht fest: Es war ein Brite

kein Favicon ermittelbar. RT Deutsch am 24.02.2017 um 18:28 Uhr

Medien und Politiker gaben Russland Schuld für Telekom-Hack – Jetzt steht fest: Es war ein Brite

Schnell war der Schuldige ausgemacht, als im vergangenen November ein Hacker in rund eine Million Telekom-Router eindrang: Es müssen die Russen gewesen sein. Der Hintergrund: ein politischer. Nun gab das BKA die Festnahme eines 29-jährigen Briten bekannt. Das Motiv des mutmaßlichen Straftäters war persönliches Gewinnstreben.

Artikel lesen

Share

18

Bild zum Arikel: Urteil: Zeitreisender, der sein eigener Vater ist, hat keinen Anspruch auf Kindergeld

Der Postillon am 24.02.2017 um 13:31 Uhr

Urteil: Zeitreisender, der sein eigener Vater ist, hat keinen Anspruch auf Kindergeld

Ulm (dpo) - Das Familiengericht in Ulm hat ein zukunftsweisendes Urteil gefällt: Männer, die in der Zeit zurückreisen, ihre eigene Mutter heiraten und dann der eigene Vater werden, haben keinen Anspruch auf Kindergeld. Das Gericht wies damit eine Klage des Zeitreisenden Robert Gehrfelder (37) ab.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

19

Bild zum Arikel: Wolfgang Bosbach zu Erdogan-Besuch: 'Bundesrepublik gehört nicht zum türkischen Hoheitsgebiet'

The Huffington Post am 24.02.2017 um 10:21 Uhr

Wolfgang Bosbach zu Erdogan-Besuch: "Bundesrepublik gehört nicht zum türkischen Hoheitsgebiet"

Der türkische Präsident Erdogan will in Deutschland Wahlkampf machen
Dagegen regt sich in der Politik nun Widerstand
Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat eine eindeutige Forderung an die Bundesregierung
Er kommt, schon wieder: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will im März Deutschland besuchen und bei den in Deutschland lebenden Türken für sein autokratisches Präsidialsystem werben.
Deutsche Politiker gehen auf die Barrikaden - und jetzt hat sich auch CDU-Politiker Wolfgang Bosbach…

Artikel lesen

Share

20

Bild zum Arikel: Le Pen: 'Schluss machen mit diesem EU-Monstrum'

kein Favicon ermittelbar. Kronen Zeitung am 24.02.2017 um 12:17 Uhr

Le Pen: "Schluss machen mit diesem EU-Monstrum"

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen will im Fall eines Siegs bei den französischen Präsidentschaftswahlen ihre Außenpolitik allein am nationalen Interesse ausrichten und "mit dem EU-Monstrum Schluss machen". "Das ist der einzige Leitfaden unserer Politik und damit unseres diplomatischen Handelns", sagte sie am Donnerstag bei einer Rede zur internationalen Politik in Paris. Ein Grundpfeiler sei dabei auch eine massive Aufwertung des Militärs.

Artikel lesen

Share

24

Bild zum Arikel: Geplatzte Wette: Kahn belohnt Tipp-Pechvogel

sport1 am 24.02.2017 um 17:49 Uhr

Geplatzte Wette: Kahn belohnt Tipp-Pechvogel

Eine Champions-League-Wette hätte ihn um ein Haar 34.200 Euro reicher gemacht. Doch ein Treffer von Leroy Sane für Manchester City gegen AS Monaco machte seinen Tippschein im letzten Moment zunichte. Jetzt winkt Marvin Jörres ein Happy End. Kein geringerer als Oliver Kahn zeigt Mitgefühl mit dem 24-jährigen Wett-Pechvogel. "Ganzer Gewinn futsch"Auf Facebook veröffentlichte der frühere Welttorhüter am Freitagnachmittag einen Post, in dem er Jörres zum Achtelfinal-Rückspiel nach Monaco einlädt…

Artikel lesen

Share

25

Bild zum Arikel: Wahlrecht für alle – Es geht schon los

kein Favicon ermittelbar. Epoch Times am 24.02.2017 um 10:59 Uhr

Wahlrecht für alle – Es geht schon los

Die Intergrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz will Ausländer wählen lassen. "Mit diesem Vorschlag geht die SPD auf Stimmenfang", schreibt Reinhard Müller in der FAZ und fragt: „Will die SPD die Auflösung des Staatsvolkes?“ NRW lässt mit einer Umsetzung offenbar nicht lange auf sich warten.
Der Beitrag Wahlrecht für alle – Es geht schon los erschien zuerst auf Online Nachrichten aktuell - Epoch Times (Deutsch).

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren