News-Charts vom 03.05.2017

News filtern Archiv aller Charts

News filtern

Passen Sie die 10000 Flies News-Charts ganz einfach Ihren persönlichen Interessen an:

News filtern ×
Filter:
  • Zeitraum: 03.05.2017×

01

Bild zum Artikel: Wie die Gesellschaft unsere Kreativität killt: Ein preisgekrönter Kurzfilm

kein Favicon ermittelbar. my Monk am 03.05.2017 um 17:00 Uhr

Wie die Gesellschaft unsere Kreativität killt: Ein preisgekrönter Kurzfilm

„Im Leben lernt der Mensch zuerst gehen und sprechen. Später lernt er dann, still zu sitzen und den Mund zu halten“, schrieb der französische Autor Marcel Pagnol. „Später“, das ist die Schulzeit. Die Stunden, die sich endlos zu dehnen scheinen, während wir  zusammengestaucht werden zu konformer Massenware. Der Ort, an dem man uns eintrichtert (als […]

Artikel lesen

Share

02

Bild zum Artikel: Gabalier: 'Lasse mir die Meinung nicht verbieten!'

kein Favicon ermittelbar. Kronen Zeitung am 03.05.2017 um 16:50 Uhr

Gabalier: "Lasse mir die Meinung nicht verbieten!"

"Nachdem für Sie der Tag noch kommen wird, an dem wir alle Frauen bitten werden müssen, ein Kopftuch zu tragen (...), habe ich mir heute schon einmal eines aus Solidarität aufgesetzt" - das entsprechende Facebook-Foto wurde in zwei Tagen vier Millionen Mal aufgerufen. Im Interview mit "Krone"-Reporter Thomas Bauer zieht Gabalier eine erste Zwischenbilanz.

Artikel lesen

Share

04

Bild zum Arikel: Üppige Gehälter, Pauschalen, Zulagen von der EU - Ist er schon Multimillionär? Schulz ist der reichste Kanzlerkandidat der Geschichte

Focus Online am 03.05.2017 um 14:45 Uhr

Üppige Gehälter, Pauschalen, Zulagen von der EU - Ist er schon Multimillionär? Schulz ist der reichste Kanzlerkandidat der Geschichte

Martin Schulz hat in seiner Zeit bei der EU üppig verdient. Zuletzt lag sein Jahresgehalt als Präsident de EU-Parlaments weit über dem von Kanzlerin Angela Merkel. Der Finanzanalyst und Autor Jürgen Fritz hat jetzt genauer hingesehen. Und ist sicher: Schulz ist längst Millionär.

Artikel lesen

Share

05

Bild zum Arikel: 'Läuft doch astrein': Erdogan-Wähler aus Tübingen kann immer noch auf Wikipedia zurückgreifen

Der Postillon am 03.05.2017 um 13:44 Uhr

"Läuft doch astrein": Erdogan-Wähler aus Tübingen kann immer noch auf Wikipedia zurückgreifen

Tübingen (dpo) - "Das ist mal wieder typisch Anti-Erdogan-Propaganda", seufzt Deniz Günay genervt, während er mobil auf seinem Smartphone surft. Der Grund für seine Aufregung: Entgegen Medienberichten, denen zufolge die türkische Regierung das Online-Lexikon Wikipedia hat sperren lassen, ist die Seite für den gebürtigen Tübinger und Erdogan-Wähler völlig normal aufrufbar.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

06

Bild zum Arikel: Bundeswehr rekrutiert gezielt Linksextremisten, damit Truppe politisch neutral wird

Der Postillon am 03.05.2017 um 17:29 Uhr

Bundeswehr rekrutiert gezielt Linksextremisten, damit Truppe politisch neutral wird

Berlin (dpo) - Nach dem neuesten Bundeswehrskandal um den Terrorverdächtigen Franco A. reagiert Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf anhaltende Kritik an rechtsradikalen Tendenzen innerhalb der Truppe: Künftig sollen in erhöhtem Maße Linksextremisten verpflichtet werden, um die Bundeswehr innerhalb des politischen Spektrums wieder in die Mitte zu rücken.
mehr...
Kompletten Artikel auf www.der-postillon.com lesen.

Artikel lesen

Share

07

Bild zum Arikel: Gesamtes Budget verwendet: Rapid verpflichtet Ronaldo für drei Minuten

Die Tagespresse am 03.05.2017 um 11:03 Uhr

Gesamtes Budget verwendet: Rapid verpflichtet Ronaldo für drei Minuten

Sensationstransfer in der Bundesliga! Um den Abstieg zu verhindern, investiert Rapid in letzter Minute das gesamte Budget für diese Saison. Für 29 Millionen Euro verpflichtet der Traditionsverein aus Wien ab sofort Cristiano Ronaldo für drei Minuten. Euphorie in Hütteldorf „Wir sind stolz, dass die Rapid-Familie um ein weiteres Mitglied gewachsen ist“, freut sich Präsident Michael […]

Artikel lesen

Share

24

Bild zum Arikel: Nach Kopftuch-Posting: 'Gabalier for President!'

kein Favicon ermittelbar. Kronen Zeitung am 03.05.2017 um 09:54 Uhr

Nach Kopftuch-Posting: "Gabalier for President!"

Angeregt durch die von Bundespräsident Alexander Van der Bellen ins Rollen gebrachte Kopftuch-Diskussion, mischte sich nun auch Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier ein. Auf Facebook posierte er mit Kopftuch und Kernöl-Stamperl, "um Solidarität unseren Frauen gegenüber" auszusprechen. Was unsere krone.at-Leser zu dieser - freilich ironisch gemeinten - Aktion sagen, lesen Sie hier!

Artikel lesen

Share

Weitere Infos

Sie wollen mehr Ergebnisse und Details? Sprechen Sie uns an:

X
Fliege
Vielen Dank! Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung noch über den Link in der Mail, die wir Ihnen gerade geschickt haben.
Anrede
  • Herr
  • Frau
Jetzt abonnieren